Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Rostock-Kröpeliner-Tor-Vorstadt (HRPS) - Mit dem 3. Oktober 2022 endet die diesjährige Sommerstraße Am Brink, informiert das Amt für Mobilität. Schon das zweite Jahr in Folge hatte der Straßenraum am Fuße des Barnstorfer Wegs seit Anfang Juni als temporär umgestaltete Fußgängerzone Raum zum Spazieren und Verweilen geboten. Am 4. Oktober 2022...
Quelle: HRO-News.de | Do., 15:12 Uhr
Die Demo-Landschaft in MV hat sich deutlich verändert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Die neuen Hotspots der Proteste heißen Schwerin und Lubmin. Aus der größten Stadt MVs sind dagegen nur sehr leise Töne zu hören. Was hat sich verändert?
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 15:35 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) - "Wir trainieren für Ihre Sicherheit" - so lautete die Devise für alle Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei in den vergangenen Stunden. In der Nacht vom 26. zum 27. September führte die Bundes- und Landespolizei am Hauptbahnhof Rostock eine der größten Übungen in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns...
Quelle: HRO-News.de | Di., 04:01 Uhr
Rostock (HRPS) - In einer vierwöchigen Sammelaktion sammeln Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs "E-Waste Race" Elektroschrott in ihrer Nachbarschaft und setzen sich dabei aktiv mit Recycling und den damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt auseinander. Insgesamt sieben Schulen in Rostock beteiligen sich...
Quelle: HRO-News.de | Di., 12:07 Uhr
Rostock (RSAG) - Ab Samstag, 1. Oktober 2022, entfällt das zentrale Türöffnen in den Straßenbahnen und Bussen der RSAG aufgrund von Energiesparmaßnahmen. Während der Corona-Pandemie wurden zwischenzeitlich alle Fahrzeugtüren bei Bus und Straßenbahn beim Halt automatisch durch das Fahrpersonal geöffnet. Diese Regelung wird...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 18:00 Uhr
Rostock/Greifswald/Schwerin (IMMV) - In Greifswald und Rostock werden die wohnungsmarktpolitischen Instrumente Mietpreisbremse und abgesenkte Kappungsgrenze voraussichtlich auch nach 2023 greifen. Den weiterhin angespannten Wohnungsmarkt als Voraussetzung dafür attestiert ein Gutachten des Hamburger "Gewos-Institut für Stadt-, Regional- und...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15:06 Uhr
Rostock-Schmarl (HRPS) - Nach dem erfolgreichen Energiesparfest im Bürgerpark Toitenwinkel, dürfen sich auch die Einwohner des Nordwestens von Rostock auf ein buntes Programm zum Thema Energiesparen freuen. In Kooperation mit den Wohnungsgesellschaften WG Schifffahrt und WG Warnow lädt das Amt für Umwelt- und Klimaschutz am Freitag, den...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 15:06 Uhr
Schwesig: MV hat sich als Land der Gesundheitswirtschaft profiliert
Rostock • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock die 17. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft eröffnet und dabei die Bedeutung der erfolgreichen Branche für Mecklenburg-Vorpommern hervorgehoben: "Die Gesundheitswirtschaft bleibt ein strategischer Schwerpunkt in unserem Land. Das Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern soll ein Land sein, in dem alle Menschen die bestmögliche Gesundheitsversorgung bekommen. Und indem Gesundheit wirtschaftliche Chancen bietet. Für Startups und Industrieunternehmen, für Produktion und Dienstleistungen.

Ich teile die Vision, dass Wirtschaft und Gesundheit miteinander zum Wohle des Landes verbunden sind. Eine Vision, in der sich Mecklenburg-Vorpommern zu DEM Gesundheitsland entwickelt."

Kräfte bündeln, Netzwerke bilden, Ideen austauschen "- das sei ein roter Faden im strategischen Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. "Diese Schwerpunktsetzung hat Erfolg. Mecklenburg-Vorpommern hat sich als Land der Gesundheitswirtschaft entwickelt und profiliert. Mehr als 150.000 Menschen sind in diesen Bereichen beschäftigt. Jede und jeder fünfte im Land. Das ist ein Spitzenwert in ganz Deutschland", so die Regierungschefin weiter. Die Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern erwirtschaftete 6,1 Milliarden Euro im Jahr 2020. Das sei ein Siebtel der gesamten Bruttowertschöpfung.

"Gesundheitswirtschaft ist eine Schlüsselbranche, ein Wirtschafts- und Beschäftigungsmotor. Deswegen hat die MV-Koalition der Gesundheitswirtschaft ein eigenes Kapitel im Koalitionsvertrag gewidmet. Wir wollen die Entwicklung der Gesundheitswirtschaft verstärkt fortsetzen, Wachstumspotenzial der Branche optimal nutzen und Mecklenburg-Vorpommern weiterhin national und international als das Gesundheitsland präsentieren", betonte Schwesig.

Damit verbunden ist eine ausdrückliche Unterstützung der Strukturen, die in diesem Bereich entstanden sind: die Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft, das Kuratorium Gesundheitswirtschaft, die Arbeit von BioCon Valley. "Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die uns in den vergangenen fast 20 Jahren dahin gebracht haben, wo wir heute stehen."

Im Rahmen der Eröffnung der 17. Nationalen Branchenkonferenz wurde auch der "Masterplan Gesundheitswirtschaft 2030" an die Ministerpräsidentin übergeben. "Der Masterplan ist kein starrer Plan, nach dem in jedem Jahr bestimmte Vorgaben zu erfüllen sind. Er ist ein lebendes Dokument", sagte die Ministerpräsidentin bei der Übergabe. "Jede neue Idee ist gefragt und kann nach Diskussion mit aufgenommen werden, wenn sie praktikabel ist und den Menschen und unserem Land nützt."

Der Masterplan gibt Orientierungsrahmen mit fünf strategischen Schwerpunkten, betonte die Ministerpräsidentin. "Schwerpunktthemen sind der Bereich Life Science, in dem es um die Vernetzung von Unternehmen und Institutionen aus Biotechnologie und Medizintechnik, insbesondere in der Forschung geht. Im Bereich Gesundheitsdienstleistungen geht es vor allem darum, gesunde Lebenswelten für kommende Generationen zu gestalten und das Potential bei Gesundheitsförderung und Prävention zu heben", so die Regierungschefin. Drittens ginge es im Masterplan um Ernährung für die Gesundheit als strategisches Gestaltungsfeld und viertens um das große Potential des Gesundheitstourismus. In diesem Zusammenhang nannte die Ministerpräsidentin die Wälder, die als Kur- und Heilwälder noch stärker genutzt werden können. "Erst im letzten Jahr habe ich den 1. Kinderheilwald Europas in Heringsdorf auf unserer schönen Insel Usedom eröffnet", erinnerte die Ministerpräsidentin.

Gesundes Altern ist der 5. Schwerpunkt "und eine doppelte Chance: eine wirtschaftliche Chance für alle, die Produkte und Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten. Und vor allem für die älteren Menschen selbst, die sich in unserem schönen und gesunden Land ein gutes Älterwerden wünschen."

Die Schwerpunkte seien eng miteinander verzahnt. "Deshalb können sich auch Synergieeffekte einstellen, gemeinsame, schwerpunktübergreifenden Schnittstellen, die wiederum das Potential für neue Produktideen und Dienstleistungen bergen und auch für gemeinsame Lösungsansätze."
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Do., 16.06.2022 11:00 Uhr | Seitenaufrufe: 17
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.meer-drin.de - Copyright 2022