Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ex-Eigentümer der MV Werften startet neues Kreuzfahrtunternehmen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Während ehemalige MV-Werften-Mitarbeiter weiterhin in Transfergesellschaften verharren, startet der Ex-Eigner und Genting-Chef Lim Kok Thay neu durch.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12:14 Uhr
Aller Anfang ist bei neuen Regeln schwer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im NNN-Stromschnack berichtet Reporterin Maria Pistor von Dingen, die die Warnemünder Bevölkerung ärgert, nervt oder freut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 13:47 Uhr
Feine Sahne Fischfilet: Anschuldigungen gegen Jan Gorkow erneuert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jan ?Monchi? Gorkow ist Lead-Sänger der Rostocker Band ?Feine Sahne Fischfilet?. Nachdem ein anonymer Blog bereits vergangene Woche Vorwürfe der sexualisierten Gewalt gegen ihn erhoben hat, sollen sich nun weitere mutmaßliche Opfer gemeldet haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 20:17 Uhr
Autofahrer bleibt in der Südstadt in den Gleisen stecken - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf dem Südring in Rostock ist ein Autofahrer am Dienstag zu früh abgebogen und im Gleisbett stecken geblieben. Eine Kollision mit der Straßenbahn konnte gerade noch verhindert werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 17:43 Uhr
Rostock (HRPS) - In den kommenden Tagen wird die Notunterkunft HanseMesse aufgelöst. Die Geflüchteten werden in mehrere Gemeinschaftsunterkünfte umziehen. Dafür bittet die Stadtverwaltung jetzt um Kofferspenden. Wer funktionsfähige Koffer oder Reisetaschen kostenlos zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, diese am Freitag,...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 09:18 Uhr
Rostock bittet um Koffer für ukrainische Kriegsflüchtlinge - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mit einem ungewöhnlichen Spendenaufruf wendet sich die Stadt an die Rostocker. Dringend benötigt werden Koffer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 11:29 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Ein sommerliches Koch-Event für Kinder von sechs bis zwölf Jahren wird jetzt innerhalb des Gesundheitsprojektes "Lebensqualität und Gesundheit in Rostock" (LeGeR) in Rostock in der Kirche St. Thomas Morus in Evershagen veranstaltet. Dies teilt Rostocks Koordinatorin für Gesundheitsförderung Kristin Schünemann...
Quelle: HRO-News.de | Di., 12:59 Uhr
Neue Vereinbarungen mit Verleihfirmen von Elektro-Tretrollern in Rostock
Rostock • Elektro-Tretroller gehören seit zwei Jahren zum Rostocker Stadtbild.
Neben einigen privaten Rollern fallen insbesondere die von den Anbietern BIRD, MOIN, TIER und LIME betriebenen Leih-Tretroller ins Auge. Die vier Anbieter verleihen derzeit insgesamt rund 2.000 Tretroller. Beschwerden über falsch geparkte oder liegende Roller häufen sich. Deshalb versuchte die Stadtverwaltung Rostock Ende November im Austausch mit den Anbietern Probleme zu benennen und Abhilfe zu schaffen. Das Amt für Mobilität lud die Tretrolleranbieter und Ordnungsbehörden an einen Runden Tisch. "Denn trotz Zunahme der Anbieter und der E-Tretroller will die Stadtverwaltung einen ordnungsgemäßen Betrieb der Leih-E-Tretroller bei fairen Marktbedingungen in Rostock absichern", unterstreicht Rostocks Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau, Holger Matthäus.

In der neuen Strategie wird jetzt für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und zum Erhalt eines attraktiven Stadtbildes die Gesamtanzahl an Leih-Tretrollern auf maximal 2.000 Stück im Stadtgebiet begrenzt. Jeder Anbieter darf ab 2022 maximal 500 Roller (vorher 600) im Stadtgebiet in den Verkehr bringen. Unverändert bleibt das Kontingent für die Innenstadt und Warnemünde. Dieses wird auf 500 bzw. 120 Tretroller Anbieter übergreifend begrenzt. Ein Drittel der Flotte muss jeweils außerhalb von Innenstadt und Warnemünde in den Verkehr gebracht werden.

Maximal fünf Roller je Anbieter dürfen an einem Ort bzw. einer Kreuzung (bei mindestens 50 Meter Abstand zum nächsten Ort) aufgestellt werden.
Regelmäßige Kontrollen durch den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei, ein Monitoring und Nutzerbefragungen sollen den Betrieb der Leih-Elektro-Tretroller begleiten. Die Anbieter wurden angehalten, mehr präventiv zu kontrollieren und der Stadtverwaltung ihre Nutzerdaten zur Verfügung zu stellen. Bis zum Sommer 2022 sollen als Pilotprojekte erste Parkplätze am Rande der Abstellverbotszonen und an ÖPNV-Verknüpfungspunkten für die Tretroller geschaffen werden.

Die freiwilligen Vereinbarungen mit den Anbietern wurden entsprechend angepasst.
Holger Matthäus resümiert: "Die Leih-Tretroller werden privatwirtschaftlich ohne Bezuschussung durch die Stadt betrieben. Die Anbieter sind grundsätzlich an einem ordentlichen Betrieb der Tretroller und an einer guten Kooperation mit der Stadtverwaltung interessiert.
Gehen Hinweise zum Beispiel zu falsch geparkten oder umgestürzten Roller an diese, werden sie in der Regel schnell aktiv."

Weitere Informationen, Kontakte zu den Anbietern und den Plan der Abstellverbotszonen sind unter www.rostock.de/mobil in der Rubrik Elektrokleinstfahrzeuge zu finden.
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Lokales | Mo., 13.12.2021 15:00 Uhr | Seitenaufrufe: 68
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.meer-drin.de - Copyright 2022