Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Ex-Eigentümer der MV Werften startet neues Kreuzfahrtunternehmen - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Während ehemalige MV-Werften-Mitarbeiter weiterhin in Transfergesellschaften verharren, startet der Ex-Eigner und Genting-Chef Lim Kok Thay neu durch.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 12:14 Uhr
Aller Anfang ist bei neuen Regeln schwer - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Im NNN-Stromschnack berichtet Reporterin Maria Pistor von Dingen, die die Warnemünder Bevölkerung ärgert, nervt oder freut.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 13:47 Uhr
Feine Sahne Fischfilet: Anschuldigungen gegen Jan Gorkow erneuert - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Jan ?Monchi? Gorkow ist Lead-Sänger der Rostocker Band ?Feine Sahne Fischfilet?. Nachdem ein anonymer Blog bereits vergangene Woche Vorwürfe der sexualisierten Gewalt gegen ihn erhoben hat, sollen sich nun weitere mutmaßliche Opfer gemeldet haben.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 20:17 Uhr
Autofahrer bleibt in der Südstadt in den Gleisen stecken - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Auf dem Südring in Rostock ist ein Autofahrer am Dienstag zu früh abgebogen und im Gleisbett stecken geblieben. Eine Kollision mit der Straßenbahn konnte gerade noch verhindert werden.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Di., 17:43 Uhr
Rostock (HRPS) - In den kommenden Tagen wird die Notunterkunft HanseMesse aufgelöst. Die Geflüchteten werden in mehrere Gemeinschaftsunterkünfte umziehen. Dafür bittet die Stadtverwaltung jetzt um Kofferspenden. Wer funktionsfähige Koffer oder Reisetaschen kostenlos zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, diese am Freitag,...
Quelle: HRO-News.de | Mi., 09:18 Uhr
Rostock bittet um Koffer für ukrainische Kriegsflüchtlinge - Bild: Norddeutsche Neuste Nachrichten
Mit einem ungewöhnlichen Spendenaufruf wendet sich die Stadt an die Rostocker. Dringend benötigt werden Koffer.
Quelle: Norddeutsche Neuste Nachrichten | Mi., 11:29 Uhr
Rostock-Evershagen (HRPS) - Ein sommerliches Koch-Event für Kinder von sechs bis zwölf Jahren wird jetzt innerhalb des Gesundheitsprojektes "Lebensqualität und Gesundheit in Rostock" (LeGeR) in Rostock in der Kirche St. Thomas Morus in Evershagen veranstaltet. Dies teilt Rostocks Koordinatorin für Gesundheitsförderung Kristin Schünemann...
Quelle: HRO-News.de | Di., 12:59 Uhr
Wir vor Ort – den Jugendschutz und die Suchtprävention im Blick
Rostock • Unter dem Motto "Wir vor Ort – den Jugendschutz und die Suchtprävention im Blick" engagiert sich die Lenkungsgruppe Suchtprävention & Jugendschutz Rostock schon seit vielen Jahren für einen wirksamen Jugendschutz und eine umfassende Präventionsarbeit in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Im Rahmen der Präventionsarbeit führte die Lenkungsgruppe, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei, des Amtes für Jugend, Soziales und Asyl, des Gesundheitsamtes  sowie der Abteilung Gewerbeangelegenheiten des Stadtamtes eine Jugendschutzkontrolle auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt durch. Die gemeinsame Kontrolle erfolgte am Samstag, 4. Dezember 2021, zwischen 18 bis 20.30 Uhr. Bei den Kontrollen von insgesamt 93 kontrollierten Jugendlichen mussten 14 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt werden, darunter zehn Verstöße gegen das Rauchverbot. Das Rauchen von Tabakwaren in der Öffentlichkeit, dazu gehören auch E-Zigaretten oder Tabakerhitzer, ist Minderjährigen verboten (§ 10 Jugendschutzgesetz). Der Konsum von Alkohol entgegen den Vorschriften des Jugendschutzgesetzes war im Rahmen der Kontrolle in vier Fällen feststellbar, darunter zwei 15-jährige Jugendliche, welche hochprozentigen Alkohol konsumierten.

Ein weiteres Augenmerk dieser Kontrolle lag auf der Überprüfung der Einhaltung der Jugendschutzregularien durch Gewerbetreibende und Veranstalter. Der Verkauf und Ausschank von Spirituosen und deren Mixgetränken ist erst ab 18 Jahren erlaubt (§ 9 Jugendschutzgesetz). Hierzu zählt auch Glühwein mit Schuss.

Ziel der Jugendschutzkontrollen ist es, im gemeinsamen Gespräch mit Jugendlichen und Gewerbetreibenden Aufklärungsarbeit zum Jugendschutzgesetz zu leisten und darüber hinaus über Gesundheitsrisiken und Suchtgefahren zu informieren. Denn nur durch eine konsequente und verantwortungsbewusste Umsetzung der gesetzlichen Grundlagen kann der Schutz der Jugend sichergestellt werden. Es hängt vor allem vom Verantwortungsbewusstsein der Erwachsenen ab, ob das Jugendschutzgesetz seine Wirkung entfalten kann.

Um den präventiven Gedanken des Jugendschutzes und der Suchtprävention zu verstärken, sensibilisieren seit dem 7. Dezember 2021 Plakate im öffentlichen Raum für einen bewussten Umgang mit Alkohol. Genuss ohne Schuss - hierzu empfiehlt die Lenkungsgruppe Suchtprävention & Jugendschutz alkoholfreie Cocktails, die im Internet unter der Adresse www.rostock.de/suju abrufbar sind. Auf der Internetseite sind die vielfältigen Themen der Arbeit beschrieben und weitere Informationen hinterlegt.

Weitere Hilfe und Informationen:
Nummer gegen Kummer Kinder- und Jugendtelefon anonym und kostenfrei unter Tel. 0800 116111 (Mo.- So. 14 bis 20 Uhr) www.nummergegenkummer.de

Elterntelefon anonym und kostenfrei: Tel. 0800 1110550 (Mo.- Fr. 9 bis 11 Uhr, Di. + Do. 17 bis 19 Uhr)
Telefonberatung der BZgA kostenfrei unter Tel. 0800 2322783
Hilfetelefon Sexueller Missbrauch kostenfrei unter Tel. 0800 2255530 www.nina-info.de
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Gesundheit & Soziales | Fr., 10.12.2021 16:03 Uhr | Seitenaufrufe: 81
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.meer-drin.de - Copyright 2022