Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Demonstrationen aus der Querdenker-Szene gegen die Corona-Maßnahmen könnten am Montagabend in Rostock zu Verkehrschaos führen. Für den Aufzug werden Straßen gesperrt. Die Polizei ist auf alles vorbereitet. Am Wochenende kam es bei Protesten von Impfgeg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15:41 Uhr
Rostock drohen weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben, wenn die Corona-Warnampel auf ?Rot plus? springt. Im Landkreis Rostock ist das bereits geschehen. Montag tagt der Krisenstab. Auch die Öffnung des Weihnachtsmarktes steht auf der Kippe.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 15:30 Uhr
Die näher rückende Impfpflicht mobilisierte in Rostock 1700 Teilnehmer bei einer Querdenker-Demo. Die Veranstaltung blieb friedlich. Bei den Kundgebungen herrschte dichtes Gedränge ohne Masken, woran sich aber weder Polizei und Stadt störten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:16 Uhr
Der jüngste Patient ist 26 Jahre alt: Auf der Rostocker Corona-Intensivstation kämpfen die Pflegekräfte täglich um das Leben ihrer (meist ungeimpften) Patienten. Einblicke in ihren Alltag, der von extremer körperlicher und psychischer Belastung geprägt...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 12:44 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) - Aufgrund einer angemeldeten Versammlung kann es am kommenden Montag (06.12.2021) zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Rostocker Innenstadt kommen. Geplant ist ein Aufzug vom Rosengarten über die August-Bebel-Straße in Richtung Vögenteich und von dort über die Lange Straße zurück zum...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:22 Uhr
Rostock (HRPS) - Auch in der kommenden Woche gibt es in Rostock zahlreiche Angebote für Impfungen gegen COVID-19. Erste Ansprechpartner für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen COVID-19 bleiben die Hausarzt- und Kinderarztpraxen sowie Betriebsärztinnen und Betriebsärzte. Es wird dringend empfohlen, für die Impfung...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 12:04 Uhr
"Staatsmedien" und "Lügenpresse": Die Demonstranten sprechen von einseitger Berichterstattung, von einer Spaltung der Gesellschaft und von Impfzwang.
Quelle: NDR.de | Di., 09:57 Uhr
Sperrmüllentsorgung aus Privathaushalten ist und bleibt in Rostock auch weiterhin ohne zusätzliche Kosten
Rostock • Zurzeit erhält der Kundenservice der SR GmbH verstärkt Anfragen von Einwohnerinnen und Einwohnern, ob die Sperrmüllentsorgung aus Privathaushalten jetzt kostenpflichtig ist. Eine Internetseite - ähnlich gestaltet wie die Seite der Stadtentsorgung Rostock GmbH (SR) - suggeriert für die Rostocker andere Informationen. Die Stadtverwaltung und das beauftragte Unternehmen, die SR GmbH, weisen darauf hin, dass die Entsorgung von Sperrmüll und Elektroschrott so oft wie nötig, ohne zusätzliche Kosten in Anspruch genommen werden kann. Holger Matthäus, Senator für Infrastruktur, Umwelt und Bau erläutert: "Es ist seit Anbeginn ein vernünftiger Bestandteil des Rostocker Servicepakets für alle Rostocker Haushalte. Die normale Abfallgebühr beinhaltet auch die Sperrmüllentsorgung.  Die Stadtentsorgung anrufen, zum Abholtermin herausstellen und fertig! Einfacher geht es nicht."

Für Rückfragen steht der Kundenservice der Stadtentsorgung Rostock unter der Rufnummer 0381 4593-100 Montag, Mittwoch, Donnerstag von 8 bis 16 Uhr,  Dienstag von 8 bis 17.30 Uhr und Freitag von 8 bis 15 Uhr zur Verfügung.

Linktipps: www.stadtentsorgung-rostock.de/Sperrmüll
www.rostock.de/umweltamt
Ulrich Kunze
Quelle: HRO-News.de | Rubrik: Umwelt & Natur | Di., 23.03.2021 16:02 Uhr | Seitenaufrufe: 86
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.meer-drin.de - Copyright 2021