Besuche HRO-News.de auf facebook

News

 

Top 7 - Meist gelesene News
Demonstrationen aus der Querdenker-Szene gegen die Corona-Maßnahmen könnten am Montagabend in Rostock zu Verkehrschaos führen. Für den Aufzug werden Straßen gesperrt. Die Polizei ist auf alles vorbereitet. Am Wochenende kam es bei Protesten von Impfgeg...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Mo., 15:41 Uhr
Rostock drohen weitere Einschränkungen im öffentlichen Leben, wenn die Corona-Warnampel auf ?Rot plus? springt. Im Landkreis Rostock ist das bereits geschehen. Montag tagt der Krisenstab. Auch die Öffnung des Weihnachtsmarktes steht auf der Kippe.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | So., 15:30 Uhr
Die näher rückende Impfpflicht mobilisierte in Rostock 1700 Teilnehmer bei einer Querdenker-Demo. Die Veranstaltung blieb friedlich. Bei den Kundgebungen herrschte dichtes Gedränge ohne Masken, woran sich aber weder Polizei und Stadt störten.
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Di., 08:16 Uhr
Der jüngste Patient ist 26 Jahre alt: Auf der Rostocker Corona-Intensivstation kämpfen die Pflegekräfte täglich um das Leben ihrer (meist ungeimpften) Patienten. Einblicke in ihren Alltag, der von extremer körperlicher und psychischer Belastung geprägt...
Quelle: OSTSEE-ZEITUNG | Do., 12:44 Uhr
Rostock-Stadtmitte (PIHR) - Aufgrund einer angemeldeten Versammlung kann es am kommenden Montag (06.12.2021) zwischen 17:00 Uhr und 20:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Rostocker Innenstadt kommen. Geplant ist ein Aufzug vom Rosengarten über die August-Bebel-Straße in Richtung Vögenteich und von dort über die Lange Straße zurück zum...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 13:22 Uhr
Rostock (HRPS) - Auch in der kommenden Woche gibt es in Rostock zahlreiche Angebote für Impfungen gegen COVID-19. Erste Ansprechpartner für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen COVID-19 bleiben die Hausarzt- und Kinderarztpraxen sowie Betriebsärztinnen und Betriebsärzte. Es wird dringend empfohlen, für die Impfung...
Quelle: HRO-News.de | Fr., 12:04 Uhr
"Staatsmedien" und "Lügenpresse": Die Demonstranten sprechen von einseitger Berichterstattung, von einer Spaltung der Gesellschaft und von Impfzwang.
Quelle: NDR.de | Di., 09:57 Uhr
Sonntagsführung im Kulturhistorischen Museum Rostock
• Die aktuelle Sonderausstellung „Welch herrliches Helldunkel. Die Frühzeit der Fotografie in Rostock“ präsentiert erstmalig einen Überblick über die Arbeit der frühen Rostocker Fotografen. Am 23. November 2008 um 11 Uhr führt die wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kulturhistorischen Museum Annelen Karge durch die Sonderausstellung. Die Führungsgebühr beträgt drei Euro.

Neben einem Einblick in die Arbeitswelt der Atelier- bzw. Wanderfotografen erlebt der Besucher anhand einer Vielzahl originaler Aufnahmen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts das historische Foto als Bildquelle und sehr sinnliche Überlieferung menschlicher Geschichte.

Ein Höhepunkt der Ausstellung stellt ein besonderes Phänomen der Fotogeschichte dar, das so genannte Kaiserpanorama. Ein raumgroßer Nachbau eines historischen Stereo-Betrachtungsgerätes bietet dem Besucher das beeindruckende Erlebnis dreidimensionaler Bildwelten der Zeit um 1900. Letztmalig wird am Sonntag die Bildserie „Mit dem Kaiserpanorama nach Übersee- eine Sitzreise um die Welt“ zu sehen sein. Sie wird abgelöst durch die Bildfolge „Seine Majestät ist deutlich erkennbar - das Wilhelminische Berlin“
Quelle: Hansestadt Rostock | Rubrik: Kultur, Interessantes | Mi., 19.11.2008 18:58 Uhr | Seitenaufrufe: 746
Sie möchten auch Ihre Pressemitteilungen hier veröffentlichen? Dann senden Sie diese bitte an presse «at» hro-news.de.
Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Mitteilungen ohne Angaben von Gründen nicht zu veröffentlichen.
www.meer-drin.de - Copyright 2021